Im Gespräch über Pflege und Hospizbegleitung

„Einfach da sein“ – die wichtigste Aufgabe der Lebens- und Sterbebegleitung, wie Siegfried Reinelt sagt. Mit über 50 aktiven Mitgliedern engagiert sich die Hospizgruppe „Lichtblick“ in unserer Region. Ehrenamtlich, vertraulich und neben der häuslichen Begleitung in enger Zusammenarbeit mit unseren Pflegeeinrichtungen und Kliniken.

Eine gute pflegerische Versorgung vor Ort und palliative Begleitung gehen Hand in Hand. Im Gespräch heute haben wir über Möglichkeiten gesprochen, dieses Engagement auch politisch zu unterstützen: mit einer Pflegehelferausbildung, wohnortnahen Senioren- und Pflegestützpunkten oder indem wir es Angehörigen mit häuslicher Pflegeerfahrung einfacher machen, in den Pflegeberuf einzusteigen. Damit eine nahe, persönliche Begleitung möglich ist.

Ein Leben in Würde sichern, bis ins hohe Alter: unsere Gemeinschaftsaufgabe der vielen Engagierten vor Ort, von Land und Bund. Mit einem christlichen Menschenbild im Mittelpunkt. Herzlichen Dank für dieses Gespräch!