Über mich

SAGT SICH LEICHT...

SAGT SICH LEICHT...

 

… ein „Kind der Region“ zu sein. Aber es ist was dran: aufgewachsen in Georgsmarienhütte, Verwandtschaft in Hagen, Glandorf und Bad Iburg. Nach Bad Laer zum Patenonkel und nach Bad Rothenfelde zu Opas Ausstellungen ging es für mich schon als kleiner Junge regelmäßig. In Hasbergen trifft man sich alle Nase lang auf und neben dem Fußballplatz – genau wie in den weiteren Kommunen.

Wer ich bin? Die harten Fakten in aller Kürze: Jonas Pohlmann, Mobilitätsplaner, studierter Volks- und Betriebswirt mit Schwerpunkt Kommunalwirtschaft, Ratsherr, Fußballer und Trainer, Teilzeit-Schlagzeuger. Stichwort Fußball: Meine Wurzeln liegen in der Vereins- und Jugendarbeit. Als Torwart und spielender Trainer bin ich seit Kindesbeinen auf den Sportplätzen der Region unterwegs, als Gruppenleiter durfte ich Schulkooperationen aufbauen und Kinder mit Beeinträchtigungen auf ihrem Weg unterstützen.

Daneben hat mich die kommunale Ebene früh interessiert und beruflich geprägt. Seit acht Jahren arbeite ich an Themen für unsere Städte und Gemeinden: heute als Referent bei der Verkehrsgesellschaft des Landkreises, um im Austausch mit unseren Bürgermeistern, Unternehmen und Politikern das Mobilitätsangebot vor Ort zu verbessern. Praktisch kommunale Projekte voranbringen – dieses Ziel begleitet mich seit dem Abitur 2014 am Gymnasium Oesede: bei den Stadtwerken Osnabrück als dualer Student der Betriebswirtschaft, anschließend während des Masterstudiums „Public Policy“ in der Arbeit für die Verkehrsunternehmen im Landkreis.

Seit 2018 engagiere ich mich im Georgsmarienhütter CDU-Vorstand. Im September 2021 haben mich die GMHütter auf direktem Weg in den Rat gewählt. Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender, im Verwaltungs- und Betriebsausschuss gestalte ich Kommunalpolitik aktiv mit. Mein Verständnis von Politik lässt sich kurz zusammenfassen: vor Ort zuhören, pragmatische Lösungen finden, Entscheidungen verständlich erklären, selbst mit anpacken.

Auch wenn ich ein Faible für Parodien und launige Reden habe: Politiker zu sein heißt für mich nicht, abstrakte Grundsatzreden zu halten und in Hannover abzutauchen, sondern ein echter Wahlkreis-Abgeordneter zu sein, der die konkreten Themen unserer Kommunen mitgestaltet und das Ohr jederzeit eng an unseren Vereinen, Betrieben, Schulen, Kitas und sozialen Einrichtungen hat. So bauen wir Lösungen für Jung und Alt – vom Kindergartenkind bis zur Seniorin, vom Minijobber bis zum Unternehmer.

Aus dieser „Vor-Ort-Brille“ möchte ich mich für euch einsetzen. Parteitaktische Spielchen sind nicht meins. An Themen für die Region zu arbeiten, nicht an Parteigrenzen, gemeinsam, auf Augenhöhe – mit dem Verständnis bin ich aufgewachsen, mit dem Verständnis möchte ich mit euch die landespolitischen Hebel in Bewegung setzen, die unsere Kommunen voranbringen. Einige dieser Stellschrauben erfahrt ihr hier.

Kurz gesagt: Neu denken und anpacken, was euch bewegt.

 

Politik ist Teamsport. Lasst uns loslegen!

Für euch da

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner